8.7.5.3 Ein Lernprojekt an der Schule Schloss Stein

Die private Internats-Schule Schloss Stein, Stein an der Traun (Bayern), führte von März bis September 1996 ein Pilotprojekt Epilepsie - ein Thema für die Schule durch. Ziel des Lernprojektes war es, eine Gruppe von Schülern gestaltend mit den sozio-medizinischen Problemen einer verbreiteten chronischen Krankheit vertraut zu machen. Dabei sollten pädagogische und organisatorische Erfahrungen für die Epilepsie-Information an Schulen allgemein gesammelt werden.

Das Projekt wurde im Rahmen einer Neigungsgruppe durchgeführt, zu der sich die Schüler freiwillig verpflichten konnten. Die Gruppe umfasste 9 Schüler der 12. und 13. Klasse. Sie wurde von 5 Lehrern unterschiedlicher Fächer angeleitet.

Die Ergebnisse des Schulprojektes wurden der Öffentlichkeit durch einen Vortrag auf der Verbandstagung der Deutschen Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie, durch Artikel in verschiedenen Zeitungen sowie durch Ausstellungen der Schülerarbeiten vorgestellt.

Die Organisation des Projektes lag in den Händen von Stefan Heiner (Informationszentrum Epilepsie, Bielefeld), Barbara Lillge (Landesverband Epilepsie Bayern e.V., München) und Sebastian Ziegler (Leitung Schule Schloss Stein, Stein a.d. Traun).

Rahmenbedingungen

Einstellung: Eigene Motivierung
Materialien: Fachgerechte, zielgruppenorientierte Medien
Fachleute: Externe Experten
Indirekte Betroffene
Direkt Betroffene
Ereignisse: Unterricht
Exkursion
Außerschulische Aktion
Didaktische Instrumente: Lehrervortrag
Expertenvortrag
Gruppenarbeit
Exkursion
Interdisziplinarität: Lehrerteam
Experten/Lehrer
Projektreflexion

Aus einem Schülerinnen-Protokoll

"Bei der Projektpräsentation stellte sich heraus, dass auch unsere Lehrerinnen, die uns dieses Thema speziell in ihren Fachgebieten nahe bringen sollten, ausnahmsweise auf dem gleichen Wissensstand wie wir waren."

.....wir haben erkannt, dass es sich sehr wohl lohnt, sich mit einem recht unbekannten und auf den ersten Blick ziemlich uninteressanten Thema näher zu beschäftigen."

Unterrichtseinheiten

Plakatüberarbeitung: Individualbetreuung